Wenn zwei Menschen sich gefunden haben, dann möchten sie vielleicht kirchlich heiraten. Es ist ihnen wichtig, sich für ihr Liebesglück bei Gott zu bedanken und ihn für ihr gemeinsames Leben um seinen Segen zu bitten.

 

Naturgemäß gibt es da viele Fragen. Einige möchten wir hier beantworten.

Wenn Sie einen Traugottesdienst in unserer Stadtkirche, in der Ev. Kirche Epe oder auch im Paul-Gerhardt-Heim möchten, nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt zu Ihrer Pfarrerin bzw. zu Ihrem Pfarrer auf und melden dort Ihre Trauung an. Sie erfahren im ersten Telefonat erste wichtige Informationen zur Kirchlichen Trauung und auch, welche Unterlagen Sie einreichen müssen. Voraussetzung einer Kirchlichen Trauung ist die Standesamtliche Hochzeit! Zumindest einer der Brautleute muss evangelisch und Gemeindeglied sein, der andere sollte einer christlichen Kirche angehören. Hierzu informiert Sie Ihre Gemeindepfarrerin bzw. Ihr Gemeindepfarrer gerne konkret.

In einem späteren persönlichen Gespräch wird Ihr Traugottesdienst dann gemeinsam vorbereitet: Der gottesdienstliche Ablauf wird detailliert durchgesprochen, Lieder ausgewählt, die Frage nach dem Einzug der Braut oder des Brautpaares beantwortet . . . und ebenso die mögliche Mitgestaltung der Trauung erörtert, gibt es oder soll es einen Trauspruch geben, gibt es Trauzeugen u.v.m.

Gibt es eine ökumenische Trauung?

Streng genommen: Eigentlich nicht. Aber wenn ein Partner evangelisch, der andere katholisch ist, dann kann entweder ein evangelischer Gottesdienst mit Beteiligung eines katholischen Priesters bzw. Pastoralreferent/-in oder ein katholischer Gottesdienst mit Beteiligung eines evangelischen Pfarrers bzw. einer evangelischen Pfarrerin gefeiert werden. Umgangssprachlich wird dies "ökumenisch" genannt.

Ist es möglich, die Kirche besonders zu schmücken, und kostet das etwas?

Besonderer Blumenschmuck ist möglich, aber alles, was über den bereits vorhandenen Blumenschmuck hinausgeht, müssen Sie selbst bezahlen und meist auch selbst  - ganz im Sine Ihres Geschmacks, passend zum Kirchraum -  organisieren.

Können wir Tag und Uhrzeit der kirchlichen Trauung wählen?

Sie sollten einen Termin frühzeitig mit Ihrem Pfarrer oder Ihrer Pfarrerin absprechen. In aller Regel lassen sich Wunschtermine erfüllen.

Dürfen wir während des Gottesdienstes fotografieren oder filmen?

Das Filmen und Fotografieren sollte so diskret wie möglich gemacht werden. Um ganz sicher zu gehen, sprechen Sie vorher mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin.

Können wir uns als gleichgeschlechtliches Paar kirchlich trauen lassen?

Nein! Das ist gegenwärtig nicht möglich! Momentan kann "nur" die eingetragene Lebensgemeinschaft gesegnet werden. Genaueres erklärt Ihnen gern Ihre Pfarrerin bzw. Ihr Pfarrer.

Gemeindebrief Nr. 155 - Weihnachten 2017

Aus Datenschutzgründen haben wir
einige Seiten entfernt.
Den kompletten Gemeindebrief
erhalten Sie im Walter-Thiemann-Haus. 
Klicken Sie bitte hier,
Sie können dann den Gemeindebrief lesen.
Der nächste Gemeindebrief
erscheint Ostern 2018

Informationen

500 Jahre Reformation im Münsterland.
Informationen gibt es hier!